Weintourismus – Zukunft gestalten

1./2. 11. 2016 – Internationaler Fachkongress für „The business of Wine and Food Tourism“ in Südafrika

Am 1. und 2. November 2016 findet in Südafrika die erste internationale Konferenz zum Thema „The business of Wine and Food Tourism“ statt.

Die Intension des zweitätigen Konferenz mit hochkarätigen internationalen Experten, Vorträgen und Workshops ist die Förderung eines florierenden Weintourismus, unter Berücksichtigung globaler Trends. Der Kongress richtet sich an internationale Akteure, die – wie das Weinland Südafrika – das Segment Wein- und Foodtourmismus ausbauen und fördern möchten. Weiterlesen

Marc Almert – gewinnt Wines of South Africa Sommelier Cup

Marc Almert, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, gewinnt das Halbfinale des WOSA Sommelier Cup. Als deutscher Landessieger wird Marc Almert (25) nun im September nach Südafrika reisen, um sich im internationalen Finale mit den Berufskollegen aus England, Amerika, Canada, Schweden, Asien und afrikanischen Ländern zu messen. Weiterlesen

Glückwunsch an Schweden und Holland

Die ersten europäischen Landessieger des WOSA-Sommelier-Cups stehen fest: Die Niederlande schickt Marijn Smit ins Rennen. Und aus Schweden wird Erik Grödahl im September 2016 zum internationalen Finale nach Kapstadt reisen. Wir gratulieren allen Gewinnern, die sich in einem jeweils spannenden Auswahlverfahren gegen ihre Konkurrenz durchgesetzt haben. In Deutschland findet das praktische Halbfinale am 18. Juli in München statt. Zuvor jedoch müssen sich die Bewerber sich in einem theoretischen Onlinetest für ihre Teilnahme qualifizieren.

Noch ist für interessierte deutsche Sommeliers eine Teilnahme möglich. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Mai. Registrierung zum Sommelier Cup

Schweden13178558_1014277825336952_384778424276629593_n

Der glückliche Gewinner in Schweden ist Erik Grödahl. 

Bildunterschrift oben: Das holländische Jurorenteam mit Landessieger Marijn Smit (4. v. l.), dem zweitplatzierten Richelle van Gemert und Ruben Kwakman, der Nummer Drei

Deutschlands größte Südafrika Verkostung

Das Weinland Südafrika präsentiert sich am 4. September 2016 in Frankfurt. Mehr als 50 südafrikanische Weinanbieter werden im modernen Ambiente des Radisson Blu Hotel ihre aktuellen Weinsortimente vorstellen. Das Besondere an der Südafrika Weinshow ist, dass zahlreiche Winzer und Kellermeister persönlich präsent sind, um die Besonderheiten der Weinregionen Südafrikas zu erläutern. Einen umfassenden Einblick in […]

Spannende Chance für Sommeliers: Der WOSA-Sommelier-Cup

Wines of South Africa (WOSA), der südafrikanische Weinexportverband, lädt zum internationalen WOSA-Sommelier-Cup ein. Den jeweiligen Landessiegern winkt eine Reise nach Südafrika zur Exkursion in die Weinregionen und dem Finale in Kapstadt. Für den praxisorientierten Branchenwettbewerb können sich ausschließlich Sommeliers/Sommelièren, die in der Gastronomie tätig sind, bewerben. Bei den Teilnehmerländern konzentriert sich die Vertretung der südafrikanischen Winzer auf die wichtigsten Absatzmärkte für die Kapweine: das Vereinigte Königreich, Deutschland, Holland, Schweden, USA, Canada, Asien und verschiedene Länder Afrikas.

Wer aus Deutschland beim Finale am 24. September 2016 gegen seine internationalen Berufskollegen antritt wird sich während eines anspruchsvollen Halbfinales entscheiden. Dabei müssen die Anwärter/-innen ihr südafrikanisches Weinwissen in einem theoretischen Onlinetest am 13. Juni und im Rahmen einer praktischen Prüfung am 18. Juli 2016 in München unter Beweis stellen.

Zur Vorbereitung auf die Prüfung stellt das deutsche Büro von Wines of South Africa, die Südafrika Weininformation, den Bewerbern umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung. Interessierte Sommeliers/Sommelièren können sich auf der Website der WOSA bis zum 30. Mai für eine Teilnahme bewerben. Die Teilnehmer erhalten dann von der Südafrika Weininformation den Ablaufplan, die Termine und die Informationsunterlagen übermittelt.

Registrierung: www.wosasommelier.co.za

Informationen erteilt die Südafrika Weininformation

Christine Hill, Tel.: 07221 39632-30, E-Mail: info@suedafrika-wein.de

 

Südafrika wird bunter …

Das Weinland Südafrika wartet jährlich mit besseren Weinqualitäten auf. Gleichzeitig verbessern sich auch die sozialen Rahmenbedingungen für viele ehemals benachteiligte Bevölkerungsgruppen in den Weinregionen. Es gibt zahlreiche Programme und ein hohes freiwilliges Engagement, um die Transformation des Weinsektors zukunftsfähig weiter zu entwickeln. Weiterlesen

Weinlese 2016: ein heißer Jahrgang

Weinlese 2016: ein heißer Jahrgang

Südafrikas Weinjahrgang 2016 wird vermutlich als einer der heißesten Weinjahre am Kap erinnert werden. Wie sich die Weinqualität entwickelt, lässt sich derzeit nur mutmaßen. Die Weinlese ist in den Kapregionen noch in vollem Gange. Mengenmäßig rechnen die Südafrikaner, nach offiziellen Angaben von VinPro, bis auf Orange River und Klein Karoo, nahezu in allen Gebieten mit geringeren Erntemengen als im Vorjahr.

Weiterlesen

Innovation and Diversity in South African Wine

Seminar: Innovation and Diversity in South African Wine

Innovation und Vielfältigkeit des Weinlands Südafrika ist das Thema des Vortrags von Bruce Jack auf der ProWein. Um aus viefältigen Möglichkeiten etwas innovatives, etwas Neues zu schaffen, dazu bedarf es Menschen, die mit Herz und Verstand bei der Sache sind. So wie beispielsweise Bruce Jack, legendärer Weinmacher und Gründer von Flagstone und Drift Wines.  Weiterlesen

Einzigartiges Südafrika

Zu den Besonderheiten, die das Weinland Südafrika auszeichnet, zählen die sogenannten Black-owned-Brands, Fairtrade-Betriebe und sozial und fair erzeugte Weine, die durch die Wine and Agricultural Ethical Trading Association (WIETA) zertifiziert wurden. Die steigende Zahl der Weine, die mit dem Siegel „certified labour practise“ ausgezeichnet wurden, ist ein sichtbares Zeichen für den stetigen und somit messbaren Transformationsprozess der südafrikanischen Weinwirtschaft.

Seit der Einführung des WIETA-Sozialstandards in 2010 steigt die Zahl der Weinbaubetriebe, die Mitglied bei der WIETA werden, um sich von Experten unterstützen und schulen zu lassen. Damit optimieren die Winzer die sozialen Rahmenbedingungen ihrer Weinproduktion als Voraussetzung für eine spätere Zertifizierung ihrer Weine.