Exportentwicklung: Südafrikas Weine sind gefragt

Der deutsche Weinmarkt ist nach Angaben des südafrikanischen Informationsdienstes (SAWIS) mit knapp 82 Millionen Litern nach wie vor das zweitstärkste Abnehmerland für die Weine vom Kap. Nachdem in 2014 die Südafrikaner einen Rückgang der Exporte um knapp 20 Prozent verzeichneten, zeigen die ersten Monate in 2015 wieder eine deutlich positive Tendenz. Auch nach Deutschland geht die südafrikanische Exportkurve wieder deutlich nach oben: Im Februar lagen die Fassweine um 56 Prozent über dem Ergebnis des Vergleichsmonats in 2014. Auch die Flaschenweinexporte belegen mit einem Plus von 50 Prozent, dass die südafrikanischen Qualitätsweine in Deutschland nach wie vor hoch im Kurs stehen (SAWIS, Feb. 2015). Der Exportverband blickt zuversichtlich auf das neue Geschäftsjahr – vor allem auch dank der herausragenden Weinqualitäten, die 2015 geerntet worden sind.

Mit Blick auf den deutschen Weinmarkt verzeichnen die engagierten Exporteure und Importeure eine wachsende Nachfrage vor allem in den gehobenen Preisklassen. Die hohe Beliebtheit der südafrikanischen Weine speist sich auch aus der hohen Attraktivität Südafrikas als Reiseland. Die Weinwirtschaft am Kap hat dieses Potenzial bereits vor vielen Jahren erkannt und mit der Einrichtung von 14 Weinrouten ein einzigartiges weintouristisches Paradies geschaffen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar