Thokozani_Web

Thokozani – Same but different auf der ProWein

Die Sonderschauen der ProWein können sich sehen lassen: Innovative Projekte in Sachen Weinproduktion und -vermarktung stehen beispielsweise im Mittelpunkt von „same but different“. Die von der Messe Düsseldorf initiierte und organisierte Schau findet zum zweiten Mal statt und präsentiert zehn ungewöhnliche Projekte aus der ganzen Welt. Aus Südafrika wurde Thokozani ausgesucht, um sich als Vorbild für eine ethische Weinerzeugung zu präsentieren.

Bei  Thokozani  verbinden sich erstklassige Weine mit einer guten Sache. Unter dem Motto ‘black empowerment’ geht es darum, der schwarzen Bevölkerung Zugang zu Ausbildung, Erfahrung und Kapital zu geben, so dass sie auf lange Sicht wirtschaftliche Eigenständigkeit erreichen kann. Thokozani ist ein solches, von dem renommierten Weingut Diemersfontein initiiertes Projekt.

Thokozani bedeutet „A Celebration“ – ein Fest. Und das ist auch die Energie mit der das Projekt von David Sonnenberg lanciert und präsentiert wurde. Diemersfontein Wine and Country Estate ausserhalb von Wellington ist ein historisches Familienweingut und wird heute von David Sonnenberg in der dritten Generation geführt. Verbunden mit seiner Rückkehr aus den UK auf die elterliche Farm war Teil seiner Vision für das Unternehmen, die Gemeinschaft der Arbeiter und ihre Familien mit einzubeziehen. Sonnental: „Business und soziales Engagement lassen sich mit einander vereinbaren, denn du kannst kein Geschäft ohne Menschen aufbauen,“ erklärt Sonnenberg – ein ausgebildeter und promovierter Psychologe. Sein zentrales Anliegen und Strategie ist die Ausbildung und  Förderung seines Teams, als Voraussetzung für einen nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum.

Das Thokozani-Projekt wurde 2007 mit 35 Mitarbeitern als Anteilseignern gegründet. Jeder Arbeiter  – aus einer ehemals benachteiligten Bevölkerungsschicht stammend – verpflichtete sich, sich für ein Jahr für das Projekt zu engagieren. Dafür erhielt er einen Eigentumsanteil von 10.000 bis zu 20.000 Rand, je nach Alter und Status.  Eine weitere Bedingung war, dass die Mitarbeiter für fünf Jahre auf der Farm bleiben – angestellt natürlich. Weitere 2 Prozent ihres Gehalts gaben sie an Thokozani ab, um weitere Geschäftsanteile von Thokozani zu erwerben. Diese Maßnahmen trugen dazu bei, den Geschäftssinn und das Gefühl der Eigentümerschaft an das Projekt zu stärken.

Thokozani besteht heute aus zwei Firmen: Thokohzani Winelands Invest – eine Weinmarke, eine Kunstgalerie und ein Konferenzbusiness sowie Thokozani Properties – mit kleinen Gästehäusern für die Teilnehmer der Konferenzen. Die Weine von Thokozani werden von dem erfahrenen Winemakerteam von Diemersfontein ausgebaut, was wiederum auch das Risiko für die Empowerment-Gruppe reduziert. Die Empowermentmannschaft kümmert sich vor allem um das internationale Marketing und die Vermarktung.

Weitere Informationen über das Projekt: Thokozani Wines Projekt 

Same but different auf der ProWein

Halle 16, Stand 11

Geführte Verkostung mit Thokozani, Montag 14. März 11:00

Quelle: http://www.about-drinks.com/das-bietet-die-prowein-2016/

Autor: Petra Mayer

Bildquelle: Thokozani