Stimmen zur Foodszene am Kap

Jedes Mal, wenn ich die Kap-Region besuche, bin ich erneut verblüfft, dass
es wieder neue spannende Adressen, Genüsse und Erlebnisse gibt.

André Dominé
André DominéDie Welt online 2013

Das Weinland rund um die Metropole Kapstadt ist das kulinarische Epizentrum
Südafrikas. Hier schlemmen Sie in einigen der besten Restaurants des Landes
auf Weingütern.

Renate Frankessen&trinken Februar 2013

Die südafrikanische Küche hat wie die Bevölkerung des Landes viele Gesichter
ein Schmelztiegel an unterschiedlichen Einflüssen und Kulturen.

Petra MayerWines of South Africa

Tatsächlich wird samstagnachmittags überall im Land die Holzkohle befeuert ­
in Kapstadts schnieken Vororten Camps Bay und Clifton ebenso wie in den
Townships. Braai ist Teil der südafrikanischen DNA und für echte Capetonians
niemals mit einem Barbecue zu vergleichen.

Patricia BröhmTravellers World 2013

Cape Kitchen – die südafrikanische Küche

Die südafrikanische Küche bezieht ihre Inspiration aus ihrer kulturellen Vielfalt. Seit dem 17. Jahrhundert, als die ersten Schiffe, die auf der Gewürzroute verkehrten, in der Kapregion Station machten, sind die exotischen Aromen fester Bestandteil der Kapküche. Die Verwendung von Kümmel, Zimt, Koriander und anderen Gewürzen in traditionellen Speisen wie Currys, Blatjang und Atjar gehören bis heute zu der vielseitigen südafrikanischen Küche.

Hinzu kommen der Einfluss der Holländer und herzhafte britische Kost sowie die indische Küche – garniert mit heimischen afrikanischen Beigaben, aus denen reichhaltige, abwechslungsreiche und schmackhafte Speisen kreiert werden. Unverkennbar ist die Frische der Zutaten. Sowohl das nahegelegene Meer, als auch die heimischen Jagdgründe sorgen für Qualität auf dem Teller.

Braai – die südafrikanische Grillkultur

Das Grillen von Fleisch über offenem Feuer gibt es nicht nur in Südafrika. Alle Zivilisationen der Welt haben über Jahrhunderte so Essen zubereitet – doch auf der Südspitze des afrikanischen Kontinents ist es fast eine Religion. Grillen ist in Südafrika traditionell Chefsache! Jeder hat sein bevorzugtes Brennmaterial. Getrocknete Weinstümpfe sind der Renner im Western Cape, während man im Freistaat (Vrystaat) auf Maiskolben (Mielie Stonke) setzt.

Neben viel viel Fleisch und der Boerewors werden in der Kapregion auch viel Fisch wie zum Beispiel der Snoek (Makrelenart) und Krustentiere auf der offenen Flamme gebraten.

Weitere Informationen: www.braaitimes.de

Nützliche Links

Ausgehtipps und Restaurants am Kap finden Sie hier:

Restaurants am Kap:
www.eatout.co.za

Restaurants auf Weingütern:
www.wine.co.za

Grillen wie Südafrikas Weinmacher – Braaitimes:
www.braaitimes.de

Downloads

Kochbuch “Cape Kontrei”engl.: Ebook