RAINBOW CUISINE

Wine of Origin

Die Küche Südafrikas ist so abwechslungsreich wie die Geschichte des Landes. Sie spiegelt die Regenbogennation, die von so vielen unterschiedlichen Kulturen geprägt wurde.

Inspiration kam von den Kap-Malaiien, den indischen Einwanderern, den Chinesen, die in den Minen arbeiteten, von den Holländern, die hier als erste Europäer ankamen und den Portugiesen. Die Südafrikaner selbst lieben Fleisch, nahezu der wichtigste Bestandteil bei jeder Mahlzeit. Deshalb ist auch das Grillen (BRAAI) so beliebt.  Oder es wird als Biltog, dem getrockneten Fleisch gereicht. In den letzten Jahren hat sich die afrikanische Küche neu erfunden und ergänzt um eine Gourmet-Küche mit eigenem Charakter – der Cape Cuisine, die das Beste von allen Kulturen auf höchstem Niveau verbindet.

EXOTISCHER FLAIR

Mit Beginn der Handelsreisen im 16. und 17. Jahrhundert entdeckten die Europäerper Schiff, andere Kontinente und deren Kulturen. Als Südafrika im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert kolonialisiert wurde, kamen zahlreiche indische Migranten ins Land. Mit ihnen hielt die indische Esskultur Einzug, die über die Jahrhunderte, die südafrikanischen Küche beeinflusste. Der indisch-stämmige Teil der Bevölkerung wiederum hat ihre traditionellen Gerichte um afrikanische Gewürze und Traditionen ergänzt. Die häufigsten Bestandteile der indischen Curry-Mischungen sind Koriander, Kreuzkümmel, Nelken, Zimt, Kardamom und Chili. Ebenso essentiell sind Knoblauch und Ingwer für den charakteristischen Geschmack.

Und was trinken wir dazu?

Und was trinken wir dazu?

Da Südafrikaner ein geselliges Volk sind und gerne zusammen Essen und Trinken. Die Vielfalt des Weinangebotes deckt alle Genussanlässe ab. Fruchtig frische Roséweine sind ideal zum unbeschwerten Auftakt. Anspruchsvolle Cap Classique– Sekte, hergestellt nach dem traditionellen Flaschengärverfahren – werden als Aperitif immer beliebter.

Fruchtbetonte Chenin Blanc und Sauvignon Blanc sind feine Begleiter zu Vorspeisen und leichten Fischgerichten. Ist die Würzung indisch mit Safran, Curry, Chili und Co geprägt, empfehlen sich im Holz gereifte Chardonnay oder CheninBlanc. Kräftige Rotweine sind zu den Fleischgerichten perfekt und laufen zu gegrilltem Springbook, Strauß, Lamm und Rind zur Hochform auf. Zu Desserts oder Käse passen die restsüßen Weine wie Beerenauslesen, Auslesen (Noble Late Harvest) oder traditionsreiche portweinähnliche Spezialitäten, offiziell Cape Ruby oder Cape Tawny genannt

Die besten Rezepte

DIE BESTEN BRAAI-REZEPTE

DIE BOEREWORS

Hier finden sie die populärsten Rezepte der naturverbundenen südafrikanischen Weinmacher zusammengestellt und auf das Grillen ausgerichtet.

DIE BESTEN CAPE TAPAS

Rösti aus Zuckermais & Schnittlauch

Den Sommer genießen, mit einem fruchtigen Glas Roséwein, mit Freunden und mit kleinen Tapas, welche die Aromenvielfalt des Kaps widerspiegeln.