Vier namhafte Persönlichkeiten des südafrikanischen Weinsektors wurden am Dienstag, den 2. Februar 2021, während der „Wine Harvest Commemorative“ Veranstaltung für ihr Wirken geehrt: Buyers Trauter, Ntsiki Biyela, Michael Fridjhon, Johan Reyneke. Die glamouröse Veranstaltung fand in diesem Jahr zum zehnten Mal auf dem historischen Weingut Groot Constantia statt. Erstmals jedoch aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen als virtueller Event. Die Intension dieses Festes ist es, den Geburtstag des südafrikanischen Weinbaus feiern:  Am 2. Februar 1659 wurde in der Kapregion erstmals Saft aus Trauben für die Weinproduktion gepresst. Zugleich bittet die Weinbranche um den Segen für die anstehende Weinlese und würdigt zudem herausragende Persönlichkeiten, die Südafrikas weinbauliche Erfolgsgeschichte maßgeblich geprägt haben.

In diesem Jahr hat der Vorstand von Groot Constantia unter der Leitung von Dr Ernest Messina, Chairperson of Groot Constantia, vier namhafte Persönlichkeiten in folgenden Kategorien ausgezeichnet: “Diversity and Transformation”, “Wine Appreciation” und “Wine Advancement” sowie “Viticulture and Wine Creation”.

Visionäre Führerschaft

Stellenbosch-Weinlegende Beyers Truter, weltweit bekannt als König des Pinotage, wurde mit dem ehrenwerten 1659 Award for „Visionary Leadership“ geehrt. Zu den Kriterien für Personen oder Organisationen, die sich für diese prestigeträchtige Auszeichnung qualifizieren, gehören nachweisliche Bemühungen und Initiativen, die der gesamten südafrikanischen Weinwirtschaft zugute gekommen sind; die ein nachhaltiger Einfluss ausüben oder ein Vermächtnis darstellen sowie Andere zu ermutigen bzw. inspirieren.

Als Winzer, Weinpersönlichkeit und Eigentümer von Beyerskloof hat Truter sein vinophiles Lebenswerk vollends dem Pinotage gewidmet. Als wahre Weinlegende, hat er Südafrikas einzigartige Rebsorte weltweit bekannt gemacht. 1979 erwarb Truter einen BSc-Abschluss in Landwirtschaft, Önologie und Weinbau an der Universität Stellenbosch. Im Alter von 25 Jahren wurde er Winzer im Weingut Kanonkop und etablierte das Weingut weltweit dank zahlreicher Auszeichnungen, darunter die prestigeträchtige Chateau Pichon Longueville Comtesse de Lalande Trophy für Paul Sauer 1991 Bordeaux Blend – die weltbeste Rotwein-Cuvée. Im Jahr 1991 erhielt er die Robert Mondavi Trophy anlässlich der International Wine and Spirits Competition und wurde zum besten Weinmacher der Welt gekürt. Truter ist auch der Gründer und Vorsitzende der Pinotage Association.

Mit dieser Auszeichnung gesellt sich Beyers Trauter in eine illustre Reihe südafrikanischer Weinprominenz: Jan Boland Coetzee, Prof. Piet Goussard, die Unsung Wineworkers, Charles Back, Danie de Wet, Norma Ratcliffe, Jan Scannell, Dave Hughes und Spatz Sperling.

Diversity and Transformation

Bereits in jungen Jahren hat sie Großes geleistet: Die junge Pionierwinzerin Ntsiki Biyela aus Stellenbosch. Sie erhielt den Diversity and Transformation Award. Zu den Kriterien für diese Auszeichnung gehören: Den Weg für andere zu ebnen, indem Barrieren beseitigt werden; ein Vorbild zu sein und andere zu inspirieren; Wissen zu generieren, das andere ebenfalls nutzen können und das Image der südafrikanischen Weinwirtschaft positiv zu prägen.

Biyela wuchs in Mahlabathini, Kwazulu-Natal, auf. Nach dem Abitur arbeitete sie als Hausangestellte, bevor sie ein Stipendium für ein Studium an der Universität Stellenbosch erhielt, wo sie 2003 einen BSc in Landwirtschaft (Weinbau und Önologie) erwarb. Nach 13 Jahren als Winzerin bei Stellekaya Wines, gründete sie mit Aslina Wines ihr eigenes Unternehmen. Biyela arbeitete auch in Bordeaux und wurde eingeladen, einen Wein für die Winemakers Collection zu machen – eine Gelegenheit, die nur einer Handvoll Winzer aus der ganzen Welt geboten wird. Sie wurde 2009 vom Landbouweekblad zur Winzerin des Jahres gekürt und 2017 vom Fortune Magazine zu einer der 20 innovativsten Frauen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie ernannt. Ihre Weine erhielten zahlreiche Auszeichnungen, darunter Goldmedaillen bei den Michelangelo Wine and Spirits Awards sowie Gold bei den Sakura Awards in Japan. Biyela ist außerdem eine hoch angesehene Weinjurorin und Vorstandsmitglied der Pinotage Youth Development Academy.

Wine Appreciation and Wine Advancement

Der renommierte Weinexperte und Journalist Michael Fridjhon aus Johannesburg erhielt den Wine Appreciation and Wine Advancement Award. Zu den Kriterien für diese Auszeichnung zählen, dass man einen bemerkenswerten Beitrag zum Image des südafrikanischen Weines geleistet und die Zukunftsfähigkeit des Weinsektors aktiv gefördert hat.

Fridjhon hat seit über vier Jahrzehnte Erfahrung in der Branche und gilt als einer der angesehensten internationalen Weinjuroren Südafrikas. Er ist einer der führenden Weinautoren des Landes und hat an mehr als 40 Weinbüchern mitgewirkt. Bekannt ist er als Herausgeber der Website Wine Wizard. Fridjhon hat seit 2002 den Vorsitz der Old Mutual Trophy Wine Show und seit 2019 der Old Mutual Trophy Spirits Show inne. Er war der erste internationale Co-Vorsitzende der International Wine Challenge und ist ein ehemaliger Vorsitzender der Six Nations Challenge. Er ist Gastprofessor für Weinwirtschaft an der Universität von Kapstadt, wo er auch die Wine Judging Academy leitet. Fridjhon wurde 2012 zum Louis Roederer International Wine Columnist of the Year ernannt und dies ist nur eine seiner vielen Ehrungen.

Viticulture and Wine Creation

Johan Reyneke ist der bekannteste südafrikanische Pionier des biologischen und biodynamischen Weinbaus Südafrikas. Dafür wurde er mit dem Viticulture and Wine Creation Award geehrt. Zu den Kriterien für diesen Preis gehören die Entwicklung neuer Ideen, Technologien und Methoden sowie deren Umsetzung und Weitergabe an andere. Ebenso wichtig sind die Veränderung von Denkweisen mit einem nachhaltigen Nutzen für die gesamte südafrikanische Weinwirtschaft.

Reyneke war Postgraduiertenstudent in Umweltethik an der Universität Stellenbosch, als er die Landwirtschaft von seiner Mutter auf der Familienfarm Uitzicht in den Polkadraai-Hügeln bei Stellenbosch übernahm. Seine Erfahrungen im Weinberg zusammen mit den Erkenntnissen, die er während seines Studiums gewonnen hatte, brachten ihn dazu, die Landwirtschaft auf eine umweltfreundlichere Weise zu betreiben. Er stellte die Farm im Jahr 2000 auf biologischen Anbau um und war später eines der ersten international zertifizierten, biologischen und biodynamischen Weingüter Südafrikas. Reyneke Wines erhielt auch als erstes Bio-Weingut im Platter’s Wine Guide eine Fünf-Sterne-Bewertung erhielt. Im Jahr 2020 ernannte der britische Weinautor Tim Atkin Reyneke in seinem  jährlichen Südafrikaweinreport zum Winzer des Jahres.

Rückblick zu der digitalen Veranstaltung und Preisverleihung: https://sawineharvest.co.za

 

Fotos: Wineland Media.