Noch vor wenigen Jahren zogen Weinkenner kritisch die Augenbrauen hoch, wenn ein Rosé bestellt wurde. Dank der steigenden Anzahl guter Qualitäten sind Roséweine inzwischen jedoch salonfähig. Auch in Südafrika wächst das Rosésortiment – von einfach halbtrocken bis hochwertig gehaltvoll. Bei deutschen Händlern findet sich ein breites Sortiment an guten Kaprosés. Einige davon hat Jo Wessels, mehrfach ausgezeichneter Sommelier, für unser „Summertime-Special“  verkostet und dazu passend jeweils ein Cape Tapas Rezept ausgesucht.

Die Beliebtheit der Roséweine steigt. Ist doch während der langen warmen Sommersaison ein gut gekühlter Rosé die perfekte Speisenbegleitung: Ob Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchte – ein etwas kräftiger Rosé geht dazu eigentlich immer. Südafrikas Rosés lassen sich vereinfacht in zwei Kategorien unterteilen: Die feinfruchtig spritzige Variante aus dem jeweils aktuellen Jahrgang, wie z. B. ein 2018er Delheim Rosé oder von Danie de Wet der Rosé Good Hope. Oder die etwas aromatischere Spielart, meist aus dem Vorjahr, die zu herzhafteren Speisen eine erfrischende Alternative zu einem Rotwein ist.

Sommelier Jo Wessels hat einige der südafrikanischen Rosés, die es bei deutschen Importeuren gibt, verkostet. Er beschreibt die Weine in unserem Special „Summertime & südafrikanischer Rosé„. Begleitend dazu empfiehlt er ein Cape Tapas Rezept. Diese kleinen Appetithäppchen schmecken raffiniert und sind dennoch einfach in der Zubereitung. Als gebürtiger Südafrikaner kennt Jo die feinen Nuancen der südafrikanischen Multikulti-Kochkultur. Der Einfluss der malaysischen Gewürze gehört zur Cape Cuisine und sorgt für ein finessenreiches Zusammenspiel mit aromatischen Kaprosés.

Bei den Rebsorten ist das rote Dreigestirn – Cabernet Sauvignon, Shiraz und Pinotage – führend. Diese gibt es reinsortig oder als Rosé-Cuvée mit z. B. Mourvèdre vermählt. Für alle die Lust haben, Südafrikas Roséweine zu erkunden, lautet unsere Empfehlung: Probieren, probieren, probieren. Am besten in geselliger Runde, denn gemeinsam macht schon das Zubereiten der Cape Tapas viel mehr Spaß.

Weinempfehlungen und Informationen über Roséweine: Summertime & südafrikanische Rosés

Fotos & Text: Petra Mayer