Fünf Jahre erfolgreiches Engagement für Nachhaltigkeit!

Südafrikas ist stolz auf seine erfolgreiche Pionierfunktion in puncto nachhaltiger Weinerzeugung.
Bereits 2010 präsentierte Südafrikas Weinwirtschaft den ersten Standard für eine nachhaltige Weinerzeugung. Das kleine Etikett Integrity & Sustainability (Integrität und Nachhaltigkeit) am Flaschenhals garantiert den Käufern, dass der Wein unter Berücksichtigung international anerkannter nachhaltiger Kriterien erzeugt wurde – und, dass sich der Wein – von der Rebe bis zur Flasche – zurückverfolgen lässt. Die individuelle Codierung und die Siegelnummer signalisieren dem Konsumenten außerdem, dass er eine Erzeugerabfüllung kauft, also einen Wein, der in Südafrika abgefüllt wurde.
Beim Thema Nachhaltigkeit widmen die Südafrikaner, neben der Schonung der natürlichen Ressourcen, besondere Aufmerksamkeit dem Schutz der einzigartigen Artenvielfalt (Biodiversität). Knapp 140.000 Hektar ihrer landwirtschaftlichen Flächen haben Südafrikas Winzer – ohne staatliche Subventionen – stillgelegt oder sie werden zum Erhalt der einzigartigen Flora und Fauna renaturiert.
Die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien kontrolliert das neutrale Organisation Wine and Spirit Board. Das Siegel ist nach fünf Jahren auf der Mehrheit der südafrikanischen Weine zu finden. Auf die kritischen Fragen der Öffentlichkeit hinsichtlich der Schadwirkung des Transports vom Kap bis ins deutsche Weinregal gibt es zahlreiche Studien. Sie belegen, dass Südafrika im Vergleich mit europäischen Nachbarländern wie Spanien und Italien hinsichtlich der CO2-Emissionen durch den Transport nicht schlechter gestellt ist.

Informationsquellen:

Nachhaltige Weine aus Südafrika
Biodiversity & Wine Initative
www.varietyisinournature.com